Über uns

Die Frauenrechtskampagne WHRC besteht aus einer Gruppe ehrenamtlich mitwirkender Frauen aus der ganzen Welt, die sich für die geschlechtsbedingten Rechte der Frau stark machen. Unsere Freiwilligen sind Wissenschaftlerinnen, Schriftstellerinnen, Organisatorinnen, Aktivistinnen und Fachpersonen des Gesundheitswesens. Sie repräsentieren die gesamte Bandbreite an Erfahrungen von Frauen.

Die Gründerinnen der WHRC haben die Erklärung zu den geschlechtsbedingten Rechten der Frau geschrieben, um Staaten davon zu überzeugen, beim Schutz von Frauen und Mädchen weiterhin von „Geschlecht“ anstatt von „Gender“ oder „Genderidentität“ zu sprechen. Lesen Sie unsere F&A dazu.

Wir sind eine reine Frauengruppe. Männer können uns unterstützen, indem sie für uns spenden.

Name der Bank: HSBC

Bankleitzahl: 404527

Kontonummer: 02246856

Kontoinhaberin: Women's Human Rights Campaign

IBAN: GB70 HBUK 4045 2702 2468 56

BIC: HBUKGB4B

Autorinnen

Die Autorinnen der Erklärung kommen aus einer Bandbreite verschiedener Länder. Manche von ihnen möchten anonym bleiben, andere sind die Folgenden:

maureen

Maureen O'Hara

Maureen O'Hara ist eine feministische Aktivistin, Anwältin und Rechtswissenschaftlerin. Der Fokus ihres Aktivismus und ihrer Forschung ist Männergewalt gegen Frauen und Mädchen, insbesondere in Zusammenhang mit Frauen- und Mädchenhandel zur sexuellen Ausbeutung; und der Schaden, der Frauen und Mädchen durch die Gender-Ideologie angetan wird. Maureen war an der Bewegung beteiligt, die Frauenhäuser und Anlaufstellen für von sexueller Gewalt betroffene Frauen aufgebaut hat. Sie war am Aufbau eines Projekts beteiligt, das Frauen dabei unterstützt, aus der Straßenprostitution auszusteigen.

shiela.jpeg

Sheila Jeffreys

Dr. Sheila Jeffreys schreibt und lehrt im Bereich Sexualpolitik, internationale Gender-Politik und Lesben- und Schwulenpolitik. Sie hat zehn Bücher über die Geschichte und Politik der Sexualität geschrieben. Ursprünglich ist sie aus Großbritannien. Im Jahr 1991 zog sie nach Melbourne (Australien), um an der Universität von Melbourne zu lehren und zu forschen. Sie ist seit 1973 aktiv an feministischer und lesbisch-feministischer Politik beteiligt, insbesondere zum Thema sexuelle Gewalt. Sie engagiert sich in der internationalen Zusammenarbeit innerhalb der internationalen Nicht-Regierungsorganisation ‚Coalition Against Trafficking in Women‘.

heather.jpeg

Heather Brunskell-Evans

Dr. Heather Brunskell-Evans ist eine Sozialtheoretikerin und Philosophin, mit einem Interesse für die Werke von Michel Foucault, feministische Philosophie und Körperpolitik. Sie arbeitet seit fast drei Jahrzehnten in der Wissenschaft und ist nun auch Mitglied einer nationalen und internationalen politischen Bewegung, welche die Rechte von Frauen und Mädchen verteidigt. Sie ist Kuratorin von FiLia, eine feministische Wohltätigkeitsorganisation, und dort Direktorin des Bereichs „Beendigung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen“.

Freiwillige

Ein engagiertes Team von Freiwilligen aus der ganzen Welt hilft der WHRC, aktiv zu werden. Freiwillige managen unsere sozialen Medien, Übersetzungen, Technik, Grafikdesign, Lobbyarbeit und vieles mehr. Wir laden Frauen ein, bei uns mitzumachen, wenn sie Zeit und Kompetenzen haben, die sie einbringen können.

Landeskontakte

Die Landeskontakte sind dafür verantwortlich, bei der Übersetzung der Erklärung zu helfen und sie in ihrem Land zu verbreiten, Unterschriften für die Erklärung zu sammeln, die Interessen ihres Landes bei der Überzeugungsarbeit zu vertreten und über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten in ihrem Land zu informieren.

Wenn Sie ein Landeskontakt werden möchten, füllen Sie bitte dieses Formular aus

Kontaktieren Sie uns:

Aktuell haben wir Landeskontakte für

  • Argentinien
  • Australien
  • Brazilien
  • Kanada
  • Kroatien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Frankreich
  • Indien
  • Irland
  • Italien
  • Niederlande
  • Portugal
  • Serbien
  • Singapur
  • Slovakei
  • Südkorea
  • Spanien
  • Schweden
  • Ukraine
  • Vereinigtes Königreich
  • Vereinigte Staaten von Amerika

Besuchen Sie unsere Landesseite, um zu erfahren, wie Sie die Landeskontakte direkt kontaktieren können.